Gefiederfarben bei den Belgischen Kämpfern

Bei unseren Kämpfern gilt ein ganz klares Form vor Farbe. Dies ist einfach auch ein Zugeständnis an die schmale Zuchtbasis.

Allerdings soll auf Ausstellungen eine Zuordnung zum gemeldeten Farbenschlag möglich sein. Ich habe an dieser Stelle ein paar Bilder von Tieren zusammengetragen, die den standardisierten Farbschlägen recht nahe kommen. Vielleicht helfen diese Ablichtungen etwas bei der Zuordnung. (Bei den Fotos geht es allein um die Gefiederfarben, nicht den Typ)

Es liegt in der Natur der Sache, dass fast alle Tiere in den eigenen Ställen etwas überzeichnen, oder auch zu wenig Farbe zeigen. Aber wie Eingangs erwähnt, es sollte zumindest die grobe Richtung stimmen.

Schwarz

Auch beim Hahn möglichst ohne farbiges Schmuckgefieder

Blau

Auch beim Hahn möglichst ohne farbiges Schmuckgefieder

Weiß

(nur Lütticher)

Schwarzrot

Rote Federn im Kopf- und Halsbereich

Brust ohne Zeichnung

Goldhalsig

Goldgelbe Federn im Hals und Brustbereich

Orangebrüstig

Braune Federn (nicht rot, aber auch nicht goldgelb) im Brustbereich




Birkenfarbig

Silberne Zeichnung beschränkt sich bei der Henne auf den Hals (rechtes Tier), der Hahn zeigt ein schwarzes Flügeldreieck

Silberhalsig

Silberne Zeichnung läuft in die Brust (linke Henne), der Hahn zeigt ein silbernes Flügeldreieck


Silberhalsig mit Orangerücken


Siehe oben, allerdings behält der Hahn orangenes Schmuckgefieder auf den Flügeldecken und Rücken



Blaurot

Blausilber mit roten Schultern beim Hahn

Da fehlen nur noch die Tiere in AOC (all other colour)

AOC-Klassen gibt es auf Großschauen und natürlich der HSS. Als AOC können Tiere ausgestellt werden, deren Gefiederfarbe zumindest bei einer anderen Rasse anerkannt ist. z. B. „ginger red“ bei den AEZK

Ginger red

Gold

Weizenfarbig

Splash


oder


Andalusierweiß

copyright by Karel Jonckheere

copyright by Pieter Minten

copyright by Pieter Minten

copyright by Pieter Minten

copyright by Steven Henot

copyright by Steven Henot

copyright by Thomas Pierre

copyright by Steven Henot

copyright by Steven Henot

copyright by Pieter Minten

Der als „Goldhalsig“ abgelichtete Hahn geht z. B. auch als „Schwarzrot“ oder „Orangebrüstig“ durch. Er ist aber mit Sicherheit nicht rein „Schwarz“ und in der Silber-Reihe hat er schon garnichts zu suchen!


An dieser Stelle noch ein Dankeschön an jene Zuchtfreunde, welche mir Fotos zur Verfügung gestellt haben.

copyright by Danny van Eynde

copyright by Kh Fritzsche

copyright by Philippe Baumann